Zusammenarbeit mit den Eltern
Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns ein zentrales Anliegen. Die Diskussion der verschiedenen Sichtweisen dient als Grundlage für ein gemeinsames Verständnis.

Die Klassenlehrpersonen laden die Eltern mindestens einmal pro Semester zu einem Gespräch ein, um sich über die aktuelle Situation zu informieren und die nächsten Schritte zu planen.


Förderplanung
Das erste Gespräch beinhaltet das Verstehen und Planen.
Die Einschätzung der Eltern, Lehrpersonen und Therapeutinnen bildet die Basis, sich auf die zwei wichtigsten Förderschwerpunkte zu einigen. Anschliessend werden die nötigen Massnahmen beschrieben und die Verantwortlichkeiten festgelegt.

Im zweiten Gespräch überprüfen alle Beteiligten die vereinbarten Förderschwerpunkte. Diese werden dem Entwicklungsverlauf entsprechend angepasst. Die Ergebnisse werden Ende Schuljahr im Lernbericht festgehalten.

Die transparente Absprache und Planung ermöglicht uns,
die individuellen Stärken optimal zu nutzen und auf den vorhandenen Kompetenzen aufzubauen.