Unter dem Motto „Wie es mir gefällt“

Ca. 30 Schülerinnen und Schüler aus Kindergarten, Basis-, Mittel-, Ober- und Werkstufe haben während einer Woche gemeinsam in verschiedenen Ateliers zusammen gebastelt, Graffitis gesprayt, Fantasiewelten kreiert, selbstbestimmte Aktivitäten gemacht, Geschichten gehört, die Pippi Langstrumpf Welt erlebt und mit verschiedenen Elementen experimentiert.

Da es in dieser Projektwoche keine Kreativitätsgrenzen gab, ging beispielsweise das Atelier ‚Experimentiere‘ ins Technorama nach Winterthur.

 

Im Atelier ‚Fantasiewelten‘ kreierte jedes Kind seine eigene Traumwelt in einer Kartonschachtel und dekorierte diese, da konnten die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und mitgestalten.

Eine Woche mit viel Schnee, das war die beste Voraussetzung für das Atelier ‚Eiskunst‘. Diese Gruppe war fast die ganze Zeit draussen am Eisskulpturen herstellen. Sie setzen sich kreativ mit Eis und Schnee auseinander.

Am Mittwoch haben sich die jüngeren Schülerinnen und Schüler auf einen speziellen Besuch gefreut. Pony Lucky hat uns zusammen mit Frau Thoma, unserer Schulassistentin besucht. Sie ist auch Reittherapeutin. Die Kinder genossen eine kleine Reitrunde mit Lucky, das sich auch auf die kleine „Klientel“ und die süssen Äpfel, die es von den Kindern bekam, gefreut hat.

Die Gruppe Pippi Langstrumpf ging am Donnerstag in den Basler Zolli, wo es viele spannende Begegnungen mit Tieren gab, u.a. im Affenhaus.

Beim kunterbunten Wunschprogramm wurde eine Wunschpizza gebacken und ein eigener bunter Traumfänger gebastelt und viel gespielt.

Eine Gruppe OS/WS-Schülerinnen und Schüler experimentierte beim Sprayen von Graffitis.

So ist eine Woche voller Überraschungen und neuen Erfahrungen vorbeigegangen, in der Schülerinnen und Schüler der HPS Zofingen viel Spass hatten.