Vom 12. bis 16. Oktober 2020 fand die Herbstprojektwoche mit dem Thema “tierisch gut” statt.Daran nahmen 75 Lernende in 9 verschiedenen Ateliers teil.

Hier einige Impressionen der verschiedenen Ateliers:

Zootiere

Wir haben zusammen Tiermasken gebastelt und gespielt. Beim Tierrätsel haben wir aufgrund der Tiergeräusche das passende Tier erraten.

Singen, Spielen, Malen zum Bilderbuch “Freunde” 

Johnny Mauser, Franz von Hahn und der dicke Waldemar haben uns durch die Woche begleitet. Wir haben die Geschichte kennengelernt, gemalt, gesungen und viel gespielt.

Tierisch gut…

Wir hörten Tiergeschichten mit gefährlichen oder lustigen Tieren. Viel wurde geschnitten, geleimt, gemalt und Tiere gebastelt. Am Mittag gab es jeweils einen Tierfilm und natürlich wurde auch ausgiebig zusammen gespielt. Es war tatsächlich eine tierisch gute Woche.

Wir haben im Atelier “Pferde und Ponys” viel gebastelt, gespielt und über Pferde gelernt. Das schönste war der Ausflug zum Pferdehof, wo wir auch reiten durften.

Pettersson und Findus

Wir basteln wie Pettersson und Findus ein Vogelfutterhäuschen.

Wir brauchen dazu einen leeren Tetrapack, eine Schere, einen Locher, ein Stück Schnur, wasserfeste Acrylfarben, Vogelkörner und einen Pinsel zum malen. Wir malen den Tetrapack an, wir verzieren das Futterhäuschen schön, dann füllen wir das Futterhäuschen mit Vogelfutter.

Fertig ist das Vogelfutterhäuschen.

Tierisch gut: tanzen, kochen, backen, singen, basteln»

Uns begleitete das Buch «Gueti Fründ» und ein Tierlied mit Tanz durch die Woche. Wir waren auf dem Pferdehof und durften dort reiten und wir besuchten die Kühe auf dem Bauernhof. Wir haben Tierli-Guetzli gebacken und schön verpackt und eine Schlangenpizza gebacken. Ausserdem sahen wir den Film Dschungelbuch.

Mein Lieblingstier

Mit Katzenschnurren, Kuhgemuhe, Löwengebrüll, Hundegebell, Pferdewiehern und Mäusegeflüster geht unsere tierisch fröhliche Herbstprojektwoche zu Ende. Wir haben viel gelacht über die Kuh Lieselotte und ihren Abenteuern.

Tierisch gut kochen

Jeden Tag kochten wir es ein mehrgängiges Menu mit tierischen Namen: Hot Dog, Kalter Hund, Fleischvogel, Pikantes Vogelheu, Bienenstich…..

Dazu würden feine Drinks und Smoothies gemixt. Der Tisch wurde täglich festlich dekoriert.

Tierisch sportlich und musikalisch

“Wir waren tierisch sportlich und musikalisch. In der Turnhalle machten wir verschiedene Ball- und Bewegungsspiele und liessen uns von Tanja beim Tanzen anleiten. Nebenbei studierten wir einen HipHop-Song von Icramix ein. Dafür durfte jede/r ein Instrument auswählen und einüben oder den Gesang und den Rap einstudieren. Gegen Ende der Woche spielten immer mehr Instrumente zusammen bis am Schluss die ganze Band den Song gemeinsam spielen konnte.”

Es war eine kulinarisch tierisch und sportlich gute Woche!